Stellt sich nach Monaten nach Absetzen der Pille keine Schwangerschaft ein, liegt die Ursache unter Umständen beim Mann. Liegen keine pathologischen Ursachen vor, können Männer viel tun, um ihre Fruchtbarkeit auf natürliche Weise zu fördern. Fünf Tipps geben Aufschluss darüber, was Mann seinen Wunsch Vater zu werden, näher bringt.

Qualität und Menge der Spermien

Mit der Qualität und der Produktion der Spermien steht die Fruchtbarkeit in unmittelbarem Zusammenhang. Für eine erfolgreiche Befruchtung der weiblichen Eizelle sind normal ausgebildete Spermien notwendig, die beweglich und in ausreichender Anzahl vorhanden sind. Einflüsse wie Stress, Nikotin, Alkohol und Drogen sowie Übergewicht können die Qualität der Spermien mindern. Mit einfachen Maßnahmen kann jeder Mann wichtige Maßnahmen treffen, um die Spermienqualität und damit die Fruchtbarkeit zu fördern:

Beachtet der Mann die fünf Tipps, die er auf der Webseite von fruchtbarkeit-steigern.de findet, ist ein positiver Anfang gemacht. Hier die Tipps im Einzelnen:

  • Verzicht auf Nikotin, Alkohol und Drogen
  • Stress vermeiden, für ausreichend Schlaf sorgen
  • das Körpergewicht auf den gesunden BMI bringen
  • viel Bewegung in der Freizeit
  • den Körper mit Nährstoffen versorgen.

Diese Ratschläge hören sich leicht an, sind für viele Männer jedoch ein erhöhter Stressfaktor, den es zu vermeiden gilt. Der Konsum von Drogen – dazu gehören ebenfalls Alkohol und Nikotin – kann eine negative Wirkung auf die Fruchtbarkeit ausüben. Die Spermien erreichen nicht mehr die Qualität und die Produktion kann schwächeln.

Detaillierte Informationen im Internet

Die Webseite http://www.fruchtbarkeit-steigern.de erläutert die einzelnen Tipps detailliert. Des Weiteren erhalten die Besucher wertvolle Informationen, wie sie sich gesund ernähren und welche Vitamine und Mineralstoffe für ihre Fruchtbarkeit von Bedeutung sind. Die Webseite informiert über Maßnahmen, welche die Fruchtbarkeit beim Mann steigern und darüber, wie Stress und Übergewicht sich bezüglich des Kinderwunsches auswirken.

Empfehlenswert ist das Kapitel über Nährstoffe. Eine gekürzte Form desselben findet der Besucher bei den fünf Tipps, die, insofern der Mann sie beachtet, zur erhöhten Fruchtbarkeit führen können. Doch welche Nährstoffe sind wichtig für die männliche Fruchtbarkeit? Erwähnung findet immer wieder Folsäure. Zink und Selen sind in entsprechender Dosierung zur Förderung der Fruchtbarkeit und der normalen Spermatogenese.

Über den Autor

In diesem Männerjournal kommen vor allem die Themen zum Zuge, die für den Mann von heute von Interesse sind. Sollten Sie Fragen zu einem bestimmten Beitrag haben, können Sie uns jederzeit unter info@maennerjournal.de kontaktieren.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.