Der Online Handel boomt nach wie vor. Während im Jahr 2000 nur magere 9,7 Prozent aller Konsumenten regelmäßig online Shops nutzen, waren es 2016 mit 67,6 Prozent schon mehr als zwei Drittel aller Kunden. Die beliebtesten Produkte beim online Handel sind nach wie vor Bücher, Unterhaltungselektronik, Handys und Smartphones sowie PCs, Laptops und Computerzubehör. Immer mehr Menschen entscheiden sich dafür, auch Kleidung und Schuhe online zu bestellen. Im Jahr 2016 haben 27,18 Millionen Personen über 14 Jahre in Deutschland Bekleidung im Internet gekauft.

Wie unterscheiden sich Männer und Frauen beim Einkauf?

Befragungen haben ergeben, dass Männer einkaufen und Frauen Shoppen. Während Frauen gerne beim Kleiderkauf vieles anprobieren und sich viel Zeit dafür nehmen, haben die meisten Männer ein klares Bild vor Augen, was sie suchen. Männer nehmen sich für der Kauf von Mode generell weniger Zeit. Betreten Männer ein Modehaus, tun sie das in der Absicht, einen Pullover, eine Hose oder ein neues Hemd zu kaufen. Frauen gehen auch ohne feste Kaufabsicht los, oft ohne zu wissen was sie überhaupt genau brauchen. Frauen achten auch mehr auf die Einrichtung der Läden und die Warendarbietung. Aus den genannten Gründen ist es für online Händler schwieriger, Mode für Frauen attraktiv anzubieten als für Männer. Sucht ein Mann online ein Kleidungsstück, reichen eine genaue Produktbeschreibung und ein aussagekräftiges Bild oft aus. Frauen treffen Kaufentscheidungen eher aus dem Bauch heraus und brauchen mehr visuellen Anreiz um sich für ein bestimmtes Produkt zu entscheiden.

Warum ist online Modekauf so interessant?

Wer Herrenmode online kaufen möchte, findet im Internet eine Vielzahl von Händlern. Fast täglich öffnen neue online Shops für Freizeit- und Berufskleidung. Online einkaufen zu gehen, bietet viele Vorteile:

  • Es ist bequem – man setzt sich vor PC oder Laptop und muss kein Modehaus aufsuchen
  • Die Parkplatzsuche vor den Geschäften entfällt
  • Zeitersparnis
  • Man kann zu jeder Tages- und Nachtzeit Hosen, Hemden, Pullover und vieles mehr bestellen
  • Die Lieferung erfolgt nach Hause – kein Schleppen notwendig
  • Keine Wartezeiten an den Kassen
  • Man kann in kurzer Zeit viele Angebote vergleichen

Viele Menschen haben heute das Gefühl, durch die Anforderungen im Job zu wenig Zeit für sich selbst zu haben. Es besteht oft nicht die Möglichkeit für einen ausgiebigen Einkaufsbummel. Viele Männer gehen noch dazu nicht gerne Shoppen, sie erledigen ihre Einkäufe lieber schnell – dabei hilft online Shopping in jedem Fall.

Woraus sollte man beim Online Modekauf speziell achten?

Modekauf im Internet bietet zwar viele Vorteile, allerdings dürfen auch die Nachteile nicht unerwähnt bleiben. Schließlich entscheidet man sich beim Einkauf im Internet nur anhand von Bildern für ein bestimmtes Produkt. Es ist nicht möglich, sich mit eigenen Augen von der Qualität der Ware zu überzeugen. Gerade bei Hosen, Hemden und T-Shirts spielt das Material jedoch eine große Rolle. Anhand der im online Shop veröffentlichten Fotos lässt sich oft schwer erkennen, ob ein Stoff weich und angenehm oder kratzig ist. Erst nach der Lieferung der bestellten Artikel kann man sicher gehen, ob das Kleidungsstück den Erwartungen entspricht. Ein weiteres Manko des Kleiderkaufs im Internet ist die fehlende Möglichkeit, Kleidung vor dem Kauf zu probieren. Während die zentimetergenaue Passform bei günstigen T-Shirts aus Baumwolle nicht zu wichtig ist, müssen teure Anzüge und Smokings für festliche Anlässe oder für den Job wirklich genau sitzen. Die Größen sind bei den Modeherstellern oft unterschiedliche. Wenn eine bestimmte Größe einer Marke gut passt, kann man bei Bekleidung eines anderen Herstellers unter Umständen auch eine Nummer kleiner oder größer brauchen. Daher sollte man unbedingt die Detailbeschreibungen im online Shop beachten. Oft werden genaue Zentimeterangaben von Hosenlängen oder Bundweiten veröffentlicht. Vor dem Absenden der Bestellung sollte man sich in jedem Fall über die Konditionen für eine Rücksendung informieren. Vorsicht ist geboten, wenn man Mode aus dem Ausland bestellt. Oft ist nämlich die Rücksendung von Kleidungsstücken nur innerhalb eines Landes kostenfrei.

Generelle Tipps für das Online Shopping

Leider gibt es im Online Handel auch einige schwarze Schafe, die trotz Zahlungseingang die bestellte Ware nicht versenden. Möchte man nicht riskieren, sein Geld beim online Modekauf zu verlieren, sollte man auf die Internet Gütesiegel achten. Online Händler mit Siegeln wie zum Beispiel „geprüfter Webshop“, „trusted shops guarantee“ oder dem Siegel von eCogra unterliegen laufenden Überprüfungen. Kauf man erstmals in einem online Shop, sollte man die Allgemeinen Geschäftsbedingungen lesen und darauf achten, dass der Geschäftsführer namentlich erwähnt wird. Besonders heikel ist die Übermittlung von sensiblen Daten. Meistens werden von online Händlern Überweisung, Kreditkartenzahlung oder PayPal angeboten. Beim Starten des Zahlungsprozesses sollte auf eine sicher verschlüsselte Webseite gewechselt werden. Als Kunde erkennt man diese sichere Verbindung an dem vorgestellten „https“ in der Statuszeile des Browsers. Zu beachten ist auch, dass zusätzlich zum Kaufpreis der bestellten Produkte auch Versandkosten anfallen – die Lieferbedingungen zu vergleichen zahlt sich in jedem Fall aus.

Über den Autor

In diesem Männerjournal kommen vor allem die Themen zum Zuge, die für den Mann von heute von Interesse sind. Sollten Sie Fragen zu einem bestimmten Beitrag haben, können Sie uns jederzeit unter info@maennerjournal.de kontaktieren.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.