Rauchen beeinträchtigt die Gesundheit und die Potenz – beide Warnungen propagieren Hinweise auf Zigarettenpackungen. Gleichzeitig geht mit den ausgeweiteten Rauchverboten die Rauchkultur verloren. Bereits in den 50er-Jahren galt die heute als „Glimmstängel“ verteufelte Zigarette als Sinnbild für Männlichkeit und Freiheit. Nicht umsonst warb in früheren Zeiten ein gut gebauter Cowboy für den Genuss des Tabaks. Um das Lebensgefühl heute erneut zu wecken, bieten sich interessierten Männern verschiedene Möglichkeiten.

Was raucht der Mann von heute?

Unabhängigkeit und Virilität gehören zu den Eigenschaften, die vorwiegend männliche Raucher mit ihrem vermeintlichen Laster verbinden. Damit der Tabak die Lungen nicht gefährdet, suchen sie Alternativen zur herkömmlichen Zigarette. Als eine Variante, die einen ähnlichen Genuss verspricht, erweist sich die E-Zigarette. Die Produkte basieren auf Systemverdampferkernen. Die Verbraucher profitieren demnach vom aromatischen Dampf, der abhängig von den Vorlieben unterschiedliche Geschmäcker bietet. Fruchtig, minzig oder traditionell herb zeigen sich die angebotenen Geschmacksrichtungen.

Für die als Dampfer bezeichneten Verwender bietet sich die Möglichkeit, die Aromen zu variieren. Neben dem schmackhaften Dampf beeindrucken die E-Zigaretten aufgrund ihres modernen Designs. Die Hüllen erhalten die Käufer in verschiedenen Farben und Ausführungen. Kühl, silbrig und maskulin präsentiert sich ein beliebtes Modell der e-Zigarette von Steamo. Der Hersteller bietet seinen Kunden gleichzeitig hochwertige Feuerzeuge sowie exklusives Zubehör. Beispielsweise bekommen die Käufer ein E-Zigarettenetui aus Leder, das aufgrund seiner guten Verarbeitung überzeugt.

E-Liquid besticht durch Geschmacksvielfalt

Die E-Zigaretten funktionieren mit einer Flüssigkeit, die sich E-Liquid nennt. Mit dem ursprünglichen Tabakaroma versehen gleicht die E-Zigarette im Geschmack ihrem herkömmlichen Äquivalent. Weiterhin erhalten die Verbraucher Liquid in den Varianten:

  • Menthol,
  • Frucht
  • oder Fun.

Im Vergleich zu der normalen Zigarette besteht die E-Variante als schadstofffreiere Alternative. Letztere weist keine Verbrennung auf. Demnach existiert kein krebserregender Kohlenwasserstoff. Ebenso fehlen das Kohlenmonoxid und weitere gesundheitsschädliche Verbrennungsrückstände. Zusätzlich besitzt das Modell den Vorteil einer unkomplizierten Nachfüllung. Statt eine neue Packung Zigaretten zu kaufen, erwerben die Dampfer lediglich ein neues Liquid-Fläschchen.

Über den Autor

In diesem Männerjournal kommen vor allem die Themen zum Zuge, die für den Mann von heute von Interesse sind. Sollten Sie Fragen zu einem bestimmten Beitrag haben, können Sie uns jederzeit unter info@maennerjournal.de kontaktieren.

Ähnliche Beiträge