Das Unternehmen RaceChip befasst sich mit dem Tunen von Fahrzeugen. Die Experten blicken dabei auf langjährige Erfahrung zurück. Das Team existiert seit 1994. Anfangs beschäftigte sich der Betrieb mit dem OBD-Tuning. Später konzentrierte sich das Entwicklungsteam auf das Chiptuning. Besagte Tuningart zielt auf eine Leistungssteigerung der Motoren mithilfe einer Anpassung der Parameter der elektronischen Motorsteuerung ab. Folglich verändern die Experten die vom Hersteller festgelegten Steuerparameter. Es findet keine Veränderung an den Bauteilen des Motors statt. Die erhöhte Leistungsfähigkeit resultiert ausschließlich im Ausnutzen von mechanischen und thermischen Reserven.

Die Firmenphilosophie von RaceChip sieht das Tuning durch ein Zusatzsteuergerät vor. Dadurch bleibt die original vom Hersteller verbaute Software in den Automobilen unberührt. Somit gelten sämtliche Motorschutzprogramme weiterhin. Besagtes Zusatzgerät verbindet das Team beim Einbau mit dem ursprünglichen Steuergerät und dem Motor. Während des Fahrzeugbetriebs passt das Zusatzgerät die Parameter der Motorsteuerung in Echtzeit an.

Produkte von RaceChip: vom Einstiegsmodell bis zum ultimativen Tuning-Modul

RaceChip bietet verschiedene Produkte an. Das Einstiegsmodell trägt denselben Namen wie das Unternehmen. Die Experten versprechen bis zu 25 Prozent mehr Leistung, einen reduzierten Treibstoffverbrauch und ein erhöhtes Drehmoment. Die Spriteinsparungen belaufen sich auf bis zu einen Liter auf hundert Kilometer. Während der Bestellung der Einstiegsvariante gibt der Kunde Marke, Modell und Motorisierung seines Fahrzeugs an. Anschließend listet das Unternehmen spezifisch für die gewählten Kriterien die durch das Tuning möglichen Veränderungen auf. Als Topseller bewirbt der Chiptuning-Shop den RaceChip Pro2. Die zweite Generation der eigenen Serie verbindet hohes Tuning-Niveau mit niedrigen Preisen. Mit dem Produkt erhöhen Fahrzeugbesitzer die Leistung um bis zu 30 Prozent. Die Werte für den reduzierten Treibstoffverbrauch und das erhöhte Drehmoment sind identisch zum Einstiegsmodell. Beim RaceChip Ultimate handelt es sich um die jüngste Entwicklung des Unternehmens. Das Zusatzsteuergerät steht für 31 Prozent mehr Leistung und bis zu 26 Prozent mehr Drehmoment. RaceChip verbaut dabei einen 48-MHz-Prozessor, einen hochwertigen FCI-Automotive-Stecker sowie ein glasfaserverstärktes Gehäuse.

Schneller Versand und einfache Montage

Die RaceChip Powerbox versendet das Unternehmen nach erfolgter Bestellung innerhalb von 24 Stunden. Für den Versand in europäische Länder fallen keine Kosten an. Alle vorgestellten Produkte stehen für einen einfachen Selbsteinbau, der keine Fachkenntnisse erfordert. Laut Herstellerangaben erfolgt die Montage des Moduls in zehn bis 15 Minuten. An speziellen Werkzeugen besteht währenddessen kein Bedarf.

Über den Autor

In diesem Männerjournal kommen vor allem die Themen zum Zuge, die für den Mann von heute von Interesse sind.

Ähnliche Beiträge

Datenschutzinfo