In 2014 geht es bei EDEKA zur Weihnachtszeit mit der ersten Kassensymphonie der Welt musikalisch zu. Es ist ein außergewöhnlicher Konzertgenuss mit einem großen Instrument, denn die Musik erschallt mit dem Piepen der EDEKA-Kassen.

Wo ist das Web-Special zu finden und was bekommt der Zuschauer zu sehen?

Wer dieses einmalige Musik-Erlebnis nicht verpassen möchte, sieht sich das Web-Special auf EDEKAs Online-Auftritt www.edeka.de/weihnachten an. Fans der sozialen Medien finden dieses auch bei YouTube und Facebook.

Was Sie zu hören bekommen, ist ein aufregendes Remix des weitverbreiteten Weihnachts-Klassikers „Jingle Bells“. Bei den Aufnahmen wirkten mit:

  • 9 Kassierer
  • 1 großes Musikinstrument
  • 1 Beatboxer und
  • 13 versteckte Kameras.

Wer ist der Beatboxer?
Der an diesem Video maßgeblich beteiligte Beatboxer heißt mit bürgerlichem Namen Robert Wolf. Besser kennen wir ihn als RoBeat. Der am 19.02.1989 in Stuttgart geborene Künstler steht seit seinem fünften Lebensjahr auf der Bühne. Er spielte bei Musicals wie „Miss Saigon“ und die „Schöne und das Biest“ mit.

Seit 2006 geht seine Karriere in eine andere Richtung – zum Beatboxen. Seinen ersten großen Erfolg hatte er im Jahr 2007, als er es ins Finale bei „Das Supertalent“ schaffte. Im Anschluss daran folgten verschiedene große Engagements, beispielsweise bei Günther Jauch (Stern TV) und „The Dome 44“ in Graz. Der August 2014 entwickelte sich ebenfalls zu einem besonderen Jahr für den jungen Star. In Zusammenarbeit mit dem Akademie-Orchester der Bayerischen Philharmonie kam es auf Schloss Hohenkammer zur Uraufführung der weltweit ersten Beatbox-Sinfonie.

Wer hatte die Idee zur Kassensymphonie

Die Idee stammt aus den Köpfen der Hamburger Werbeagentur „Jung von Matt“. Bekanntheit verschaffte ihr der Spot „Supergeil“, ein der Kassensymphonie vorausgegangenes virales Video. Mit diesem beabsichtigt EDEKA, die gestressten Kunden mit Humor und Musik auf die Weihnachtszeit einzustimmen.

Der EDEKA-Verbund – ein erfolgreiches Zusammenspiel dreier Stufen

EDEKA wirkt als genossenschaftlich und mittelständisch geprägter Verbund. In der Bundesrepublik Deutschland geben mehr als 4.000 selbstständige Einzelhändler EDEKA ein Gesicht. Sie nehmen die Rolle der Nahversorger ein und als solche sorgen sie für die Qualität der Lebensmittel. Unterstützend handeln sieben regionale Großhandels-Betriebe. Täglich beliefern sie die EDEKA-Märkte mit frischer Ware. Des Weiteren stehen sie den Einzelhändlern für Themen bezüglich des Vertriebs bis hin zu Expansionen hilfreich zur Seite. Für die Koordination der Strategie, die der Verbund verfolgt, zeigt sich die EDEKA-Zentrale in Hamburg verantwortlich.

Über den Autor

In diesem Männerjournal kommen vor allem die Themen zum Zuge, die für den Mann von heute von Interesse sind.

Ähnliche Beiträge

Datenschutzinfo